„Auf Jahr und Tag. Freiburgs Geschichte im Mittelalter“ in 2. Auflage erhältlich

Foto 12.12.13 18 58 05

Buchpräsentation (Foto: Dr. Gabriele Seitz, Copyright Alemannisches Institut)

Kurz nachdem das neue Buch zur Freiburger Geschichte im Mittelalter am 12. Dezember vorgestellt wurde (Bericht in der Badischen Zeitung), war die erste Auflage bereits vor Weihnachten ausverkauft. Jetzt ist das im Rombach Verlag erschienene Buch in zweiter Auflage erhältlich.

Hervorgegangen ist das Buch aus einer Vortragsreihe im Wintersemester 2012/2013, die gemeinsam von der Abteilung Landesgeschichte der Albert-Ludwigs-Universität, dem Landesverein Badische Heimat, dem Alemannischen Institut, dem Breisgau-Geschichtsverein Schau-Ins-Land, dem Münsterbauverein Freiburg und dem Stadtarchiv Freiburg veranstaltet wurde.

Jeweils ausgehend von einem Datum nähern sich die Autorinnen und Autoren zentralen Ereignissen der Freiburger mittelalterlichen Stadtgeschichte an und betten diese Ereignisse in die Strukturen des mittelalterlichen Stadtlebens ein. So wird über die einzelnen Ereignisse hinweg der Blick auf die allgemeine Entwicklung Freiburgs im Mittelalter gelegt. Dabei werden sowohl politische Ereignisse behandelt, bsw. die Gründung der Stadt durch die Herzoge von Zähringen (Heinz Krieg), das Aussterben der Zähringer und der Übergang der Stadt an die Grafen von Urach (Ev9783793051008a-Maria Butz), der Aufstand der Bürger im Mai 1248 (Mathias Kälble) und der Übergang der Stadt an die Habsburger (Dieter Speck), als auch solche die Wirtschaft (Regelung des Bergbaus, Heiko Steuer), Architektur (Weihe des Münsterchors, Yvonne Faller), Volkskultur (Ersterwähnung der Fastnacht, Peter Kalchthaler) oder Bildung (Gründung der Universität, Dieter Mertens) betreffen. Komplettiert wird das Buch durch Beiträge von Ulrich P. Ecker,  über den Freiburger Reichstag von 1498 und Heinrich Schwendemann, der ausgehend von der Vertreibung der Juden aus Freiburg, die „jüdische Stadtgeschichte“ in den Blick nimmt.

Die Aufsätze sind in allgemeinverständlicher Form verfasst und wollen neuere wissenschaftliche Erkenntnisse an die interessierte Öffentlichkeit vermitteln. Einige Literaturangaben am Ende der jeweiligen Aufsätze geben Hinweise auf weiterführende Literatur. Der Band ist reich bebildert und für 26 € im Buchhandel zu erwerben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.