Archäologie und Geschichte der Stadt in der Zähringerzeit

Archäologie und Geschichte der Stadt in der Zähringerzeit, hg. v. Heinz Krieg/Stephan Kaltwasser (Forschungen zur oberrheinischen Landesgeschichte 61), Freiburg/München 2019; 39,- Euro.

Genau zum richtigen Zeitpunkt erscheint wenige Tage vor der Eröffnung der großen archäologischen Ausstellung zum Freiburger Stadtjubiläum das Buch „Archäologie und Geschichte der Stadt in der Zähringerzeit“. Die zwölf Beiträge gehen auf eine Tagung in Neuenburg am Rhein zurück, das wie Freiburg von den Zähringern gegründet wurde und somit zum Kreis der „Zähringerstädte“ gehört.

Großflächige Ausgrabungen in Neuenburg (2013-2015) boten den Anlass für diese wissenschaftliche Tagung im Zähringerjahr 2018. Die Beiträge des Bandes präsentieren die Ergebnisse der Ausgrabungen und ordnen sie wissenschaftlich ein. Neben der Geschichte Neuenburgs werden aktuelle Fragen der Stadtgeschichte am Oberrhein im hohen Mittelalter behandelt.

Was hat es mit dem Zähringern und ihren Städten auf sich? Lassen sich spezifische Konturen einer zähringischen Städtepolitik in archäologischer oder historischer Hinsicht erkennen? Und wie nehmen sich die Städte der Zähringer im dynamischem Umfeld hochmittelalterlicher Gemeindebildung, der Urbanisierung des hohen Mittelalters oder den Veränderungen der Bischofsstädte am Oberrhein aus?

Das Buch wird am 20. November 2019, 19:00 Uhr, im Rathaus Neuenburg, Sitzungssaal Dachgeschoss präsentiert (Anmeldung bei lena.sayer@neuenburg.de).

Zu erwerben ist es bei der Buchpräsentation oder im Alemannischen Institut.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.