Tagung: Die Zähringer – Rang und Herrschaft um 1200

Schloss Burgdorf, ein Bau Bertholds V. von Zähringen, © Archäologischer Dienst des Kantons Bern, Patrick Nagy.

Schloss Burgdorf, ein Bau Bertholds V. von Zähringen, © Archäologischer Dienst des Kantons Bern, Patrick Nagy.

30 Jahre nach der Freiburger Zähringerausstellung veranstaltet die Abteilung Landesgeschichte der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg in Zusammenarbeit mit dem Alemannischen Institut Freiburg e. V. und dem Zähringer Zentrum e. V. vom 15. bis 17. September 2016 im Geistlichen Zentrum St. Peter eine große Zähringertagung. Die Tagung nähert sich in den vier Sektionen „Zähringer-Geschichten“, „Herrschaft zwischen personalen Bindungen und Raum“, „Der Rang der Zähringer um 1200 im reichsfürstlichen Kontext“ und „Das Jahr 1218 – Aushandlungsprozesse und Akteure“ Rang und Herrschaft der Zähringer um 1200 und beleuchtet so exemplarisch die Geschichte einer reichsfürstlichen Familie unter neueren Zugängen der Forschung. Die Tagung zieht zum einen Bilanz bisheriger, gerade im Abschluss begriffener Forschungsprojekte (Personale Bindungen und Handlungsspielräume des Adels im Breisgau der Zähringerzeit, die Burgen im Breisgau) und versucht zugleich, die bisher kaum behandelte Zeit Bertholds V. bzw. diesen selbst im reichsfürstlichen Rahmen zu untersuchen.

Weiterlesen

Präsentation des Themenheftes „Burgen am Hochrhein“

praesentation-des-themenheftes-burgen-am-hochrhein-am-23.01Die Präsentation des Themenheftes 4/2015 „Bürgen am Hochrhein“ der Zeitschrift „Burgen und Schlösser“ findet am Samstag) den 23. Januar 2016 um 16 Uhr im Rittersaal der Habsburg statt.

Am 22. November 2015 fand in der Stadthalle von Wehr ein weit über den Hochrhein hinaus beachtetes Burgensymposium statt, in dessen Mittelpunkt die „Burgen am Hochrhein“ standen. Konzipiert hatte es Prof. Dr. em. Thomas Zotz mit Unterstützung des Historischen Seminars der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Das Konzept des Symposiums (PDF) sowie kurze Abstracts (PDF) zu den einzelnen Vorträgen wurden in einem Blogpost bei Mittelalter am Oberrhein dokumentiert.

Veranstalter waren die Stadt Wehr in Kooperation mit der Fricktalisch-Badischen Vereinigung für Heimatkunde. Unterstützt wurde das grenzüberschreitende Projekt von der HochrheinKommission. Die Archäologen und Historiker Alfons Zettler, Peter Frey, Reto Marti, Eva-Maria Butz, Martin Strotz, Erik Beck, Andre Gutmann, Thomas Zotz und Christoph Reding stellten in ihren Referaten die Burgenlandschaft des Hochrheins vor. Weiterlesen

Vortragsreihe und Symposium „Burgen am Hochrhein“

Panorama_Bärenfels

Burgruine Bärenfels, Foto: Stadtarchiv Wehr

Am 22. November findet in der Stadthalle Wehr ein von der Stadt Wehr in Kooperation mit der Fricktalisch-Badischen Vereinigung für Heimatkunde organisiertes Symposium zum Thema „Burgen am Hochrhein“ statt (Artikel in der Badischen Zeitung). Das Symposium wurde von Prof, Dr. Thomas Zotz konzipiert. Er hat uns seinen einführenden Text, das Programm des Symposiums (PDF) sowie kurze Abstracts (auch als PDF) zu den einzelnen Vorträgen zur Verfügung gestellt. Wir dokumentieren Programm und die Abstracts im Folgenden. Begleitend zum Symposium findet eine Vortragsreihe statt, die die Vorträge des Symposiums erneut in Wehr und Frick präsentiert. (PDF)

Weiterlesen