Programm des Landesgeschichtlichen Kolloquiums im Sommersemester 2014

Das Programm des „Landesgeschichtlichen Kolloquiums des des Lehrstuhls für
Mittelalterliche Geschichte I“ an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg ist jetzt erschienen und kann als Flyer (PDF) oder auf der Homepage des Lehrstuhls eingesehen werden.

Wie üblich werden neben genuin landesgeschichtlichen Themen auch solche zur allgemeinen Geschichte des Früh- und Hochmittelalters Gegenstand des Kolloquiums sein.

Vorträge, die einen speziellen Fokus auf die Geschichte des Oberrheingebiets im Hochmittelalter legen wurden natürlich auch in den Veranstaltungskalender des Blogs übernommen. Im Sommersemester sind dies die folgenden Vorträge:

29. April
Clemens Regenbogen, Pfalzgraf Otto von Burgund (+ 1200) – am schweren Erbe gescheitert?

13. Mai
Dr. Andre Gutmann, Das Archiv der Pfarrei Heiligkreuz zu Offenburg. Ein neu erschlossener Quellenbestand zur Geschichte Offenburgs und der Ortenau im späten Mittelalter

1. Juli
Edmund Wareham (Oxford/Freiburg), Wachs, Handschuhe und Lebkuchen: Gabentausch im zisterziensischen Frauenkloster Günterstal im 15. und 16. Jahrhundert

29. Juli
Johannes Waldschütz, Kauf, Leihe, Tausch und Schenkung als Spiegel sozialer Bindungen – Adlige Gruppen im Umfeld der südwestdeutschen Reformklöster des Hochmittelalters

Alle Vorträge finden in der Bibliothek der Abteilung Landesgeschichte, Werthmannstr.  8, 79098 Freiburg statt.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.