2016, erstes Quartal

Januar

12. Januar 2016, 16 Uhr – Historischer Verein Kehl – Führung durch die Ausstellung „Strasbourg 1200-1230. Von der Romanik zur Gotik“, Ort: Bushaltestelle Stadthalle

13. Januar 2016, 18.00 Uhr – Société des Amis de la Cathédrale de Strasbourg –  Benoît Larger: Une lecture inédité des deux frises romanes au-dessus des fonts baptismaux de la cathédrale de Strasbourg, Ort: Palais Universitaire, Straßburg.

13. Januar 2016 Hans-Jürgen van Akkeren, Bertram Jenisch, „Der Herbolzheimer Kirchberg im späten Mittelalter“Ort: Torhaus, Herbolzheim

14. Januar 2016, 19.15 Uhr – Historischer Verein Solothurn – Dr. Silvan Freddi: Das Ursenstift in Solothurn im Spätmittelalter. Kleriker-Karrieren-Konkubinen, Ort: Zentralbibliothek Solothurn, Bielstrasse 39.

15. Januar 2016, 17.15 Uhr – Alemannisches Institut – Dr. Guntram Gassmann (Esslingen): Projekt. Altbergbau und Denkmalpflege. Montanarchäologie im Südschwarzwald, Ort: Universität Freiburg, Kollegiengebäude I, Platz der Universität 3, Hörsaal 1010.

16. Januar 2016, 14.30 Uhr – Société des amis de cathédrale de Straßbourg Denise Borlée (Strasbourg): Strasbourg et la Bourgogne, influences croisées, Ort: Musée de l’OND, place du Château, Straßburg.

18. Januar 2016, 19.30 Uhr –  Historischer Verein Solothurn – Dr. Silvan Freddi: Das Ursenstift in Solothurn im Spätmittelalter. Kleriker-Karrieren-Konkubinen, Ort: Bibliothek des Klosters Dornach.

18. Januar 2016, 19.00 Uhr – Breisgau Geschichtsverein – Dr. Iso Himmelsbach: Die Hochwasserkatastrophe vom Juli 1480 in der Schweiz und am Oberrhein aus dem Blick der historischen Hochwasserforschung, Ort: Stube des BGV im Historischen Kaufhaus Freiburg.

18. Januar 2016, 18.30 Uhr – Société des amis de cathédrale de Straßbourg Mme Cécile Dupeux, M. Roger Wirth et Mme Sabine Bengel: Strasbourg 1200-1230. Bilan et perspectives de l’exposition au musée de l’Œuvre Notre-Dame, Ort: Maison de la Région Alsace, place Adrien Zeller 1, Strasbourg.

19. Januar 2016,19.30 Uhr – Historischer Verein Durlach – Charlotte und Dr. Peter Güß: Der Turmberg.Texte und Bilder aus vier Jahrhunderten, Ort: Bürgersaal im Rathaus Durlach.

20. Januar 2016, 18.15 Uhr – Institut für Fränkisch-Pfälzische Geschichte und Landeskunde, Heidelberger Vorträge zur Landesgeschichte – Prof. Dr. Peter Rückert, „Von Frau zu Frau. Mechthild von der Pfalz (1419–1482) und ihre Schwiegertochter Barbara Gonzaga“, Ort: Universität Freiburg, Hörsaal des Historischen Seminars

20. Januar 2016, 19:30 Uhr – Gemeinde Ebringen – Prof. Dr. Dieter Geuenich: Kelten, Römer und Alamannen im Raum Ebringen, Ort: Oberes Foyer, Schönberghalle Ebringen

21. Januar 2016, 21-23 Uhr – Historischer Verein Achern – Europa. Die Idee des 8. Jahrhunderts. Benediktinisches Mönchtum und abendländische Zivilisation. Der Sankt Galler Klosterplan und die Vision eines idealen christlichen Staatswesens, Ort: Hotel Sonne Eintracht, Achern

23. Januar 2016, 16 UhrPräsentation des Themenheftes “Burgen am Hochrhein”, Ort: Rittersaal der Habsburg

25. Januar 2016, 19.30 Uhr – Historischer Verein Solothurn – Dr. Silvan Freddi: Das Ursenstift in Solothurn im Spätmittelalter. Kleriker-Karrieren-Konkubinen, Ort: Historisches Museum der Stadt Olten.

27. Januar 2016, 19:30 Uhr – Gemeinde Ebringen – Dr. Christel Bücker, Das alamannische Gräberfeld von Ebringen, Ort: Oberes Foyer, Schönberghalle Ebringen

Februar

04. Februar 2016, 18.15 Uhr – Burgenfreunde beider Basel – Jan Müller (Basel): 1. Burgenstubengespräch: Basler Klöster nach der Reformation. Von der Einsiedelei in der Stadt, Ort: Burgenstube, Stapfelberg 4, Basel.

17. Februar 2016, 18.00 Uhr – Société des Amis de la Cathédrale de Strasbourg –  Laurent Naas: Séléstat, Les livres et les bibliothèques à Strasbourg autour de l’An Mil, Ort: Palais Universitaire, Straßburg.

18. Februar 2016, 18.15 Uhr – Alemannisches Institut – Prof. Dr. Gerhard Fritz (Schwäbisch Gmünd): Sexualität im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit. Oberrheinische Beispiele, Ort: Bibliothek des Alemannischen Instituts, Bertoldstr. 45.

7. KW 2016 – Alemannisches Institut – Dr. Stefan Blum (St. Peter): Bauen im Schwarzwald. Geschichte, Gegenwart, Zukunft. Regionale Identität und die Herausforderungen des Strukturwandels, Ort und Zeit werden noch bekanntgegeben.

24. Februar 2016, 19.30 Uhr – Breisgau-Geschichtsverein Schau-ins-Land – Dr. Heinz Krieg (Freiburg): Zur Archäologie und Geschichte des Klosters Murbach und der ottonischen Kirche von Ottmarsheim, Ort: Litschgikeller, Bad Krozingen.

26. Februar 2016, 19.30 Uhr – Landesverein Badische Heimat, Regionalgruppe Schwetzingen – Dr. Herrmann Schefers (Lorsch): Der Lorscher Codex und seine Erwähnungen von Oftersheim und Schwetzingen, Ort: Rosesaal, Mannheimer Str. 95, Oftersheim.

26. Februar 2016, 20.00 Uhr – Mémoires Locale Marckolsheim – Conférence de Georges Bischoff, d : „Au temps d’Erasme et de Gutenberg : l’Alsace, berceau de la naissance du livre imprimé“, Lieu: alle du Centre Culturel La Bouilloire, Marckolsheim

28. Februar 2016, 11.00 Uhr – Historisches Museum Basel – Familienführung – Thomas Hofmeier: Geld selbst gefälscht? Münzen prägen wie im Mittelalter, Ort: Steinenberg 4, Basel.

28. Februar 2016, 13.00 Uhr – Museum Kleines Klingental – Christoph Philipp Matt: Führung, Was uns Merian (nicht) zeigt – Dem Stadtgraben entlang, Ort: Treffpunkt Hauptportal Basler Münster, Anmeldung erwünscht unter: museum.kl-klingental(a)bs.ch Preis:  CHF 10.-/7.-

März

03. März 2016–04. März 2016 – Tagung organisiert von Heidrun Ochs (Mainz) und Gabriel Zeilinger (Kiel) – Kaufhäuser an Mittel- und Oberrhein im Spätmittelalter. Funktionen & FunktionalisierungenOrt: Mainz, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Philosophicum, Fakultätssaal, Jakob-Welder-Weg 18, 55128 Mainz

04. März 2016, 19.00 Uhr – Alemannisches Institut – Prof. Dr. Werner Konold (Freiburg): Wasser und Gewässer als historische Triebkräfte im Südschwarzwald, Ort: Heimatmuseum Klösterle, Neustadtstr. 21, 79677 Schönau im Schwarzwald.

04. März 2016, 19.00 Uhr Châteaux forts et ville fortifiées d’Alsace – Conférence „Les Habsbourg en Haute-Alsace“, par Jean-Marie NICK, Lieu : à Espace 110 à Illzach

07. März 2016, 19.30 Uhr – Historischer Verein des Kantons Solothurn – Dr. Philippe Rogger: Fremde Kriege, fremdes Geld, rebellierende Untertanen. Die Unruhen in Solothurn von 1513, Ort: Historisches Museum der Stadt Olten.

10. März 2016, 19.15 Uhr – Historischer Verein des Kantons Solothurn – Dr. Philippe Rogger: Fremde Kriege, fremdes Geld, rebellierende Untertanen. Die Unruhen in Solothurn von 1513, Ort: Zentralbibliothek Solothurn, Bielstrasse 39, Solothurn.

13. März 2016, 13.00 Uhr – Museum Kleines Klingental – Dorothea Schwinn-Schürmann: Ewige Erinnerung an ein Königspaar. Grabmäler und Legenden zu Anna und Rudolf von Habsburg, Ort: Treffpunkt Hauptportal Basler Münster, Anmeldung erwünscht unter: museum.kl-klingental(a)bs.ch Preis:  CHF 10.-/7.-

14. März 2016, 19.30 Uhr – Historische Verein des Kantons Solothurn – Dr. Philippe Rogger: Fremde Kriege, fremdes Geld, rebellierende Untertanen. Die Unruhen in Solothurn von 1513, Ort: Bibliothek des Klosters Dornach.

16. März 2016, 19:30 Uhr – Gemeinde Ebringen – Prof. Dr. Horst Buszello, Bauern und Herren im Mittelalter (bis zum deutschen Bauernkrieg 1525), Ort: Oberes Foyer, Schönberghalle Ebringen

17. März 2016, 19 Uhr – Stadtarchiv Mannheim – Dr. Hermann Schefers (Weltkulturerbe Kloster Lorsch): 1250 JAhre Ersterwähnung Mannheims im Lorscher Codex, Ort: Mannheim, Collini-Center, Casino im 10. OG

19. März 2016, 11-17 Uhr – Breisgau-Geschichtsverein Schau-ins-Land, Sektion Bad Krozingen/Staufen– Exkursion nach Murbach und zur Kirche von Ottmarsheim aus dem 11. Jahrhundert, Ort: Abfahrt Staufen, Bonneville-Platz, 11 Uhr; Bad Krozingen, Bushaltestelle „Im Grün“ 11.10 Uhr; Rückkehr ca. 17 Uhr; Kosten ca. 30 Euro. Anmeldung im Kulturamt Bad Krozingen, Tel: 07633/407-174

21. März 2016, 18.15 Uhr – Burgenfreunde beider Basel und Historische und Antiquarische Gesellschaft zu Basel – Christoph Philipp Matt (Basel): Basels Münzstätten. Eine Spurensuche, Ort: Museen an der Augustinergasse, alte Aula, Basel.

21. März 2016, im Anschluss an den vorhergehenden Vortrag – Burgenfreunde beider Basel und Historische und Antiquarische Gesellschaft zu Basel – Dr. Michael Matzke: Die andere Seite der Münze. Münzprägung in Basel, Ort: Museen an der Augustinergasse, alte Aula, Basel.

23. März 2016, 19:30 Uhr – Gemeinde Ebringen – Dr. Heinz Krieg, Die Herrschaft Ebringen im Mittelalter, Ort: Oberes Foyer, Schönberghalle Ebringen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.