2015, viertes Quartal

Oktober

08.-09. Oktober 2015 – Institut für Fränkisch-Pfälzische Geschichte und Landeskunde in Heidelberg und Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde in Dresden und dem Sächsischen Staatsarchiv –Tagung – (Un)Gleiche Kurfürsten? Die Pfalzgrafen bei Rhein und die Herzöge von Sachsen im späten Mittelalter (1356-1547), Tagungsraum Hauptstaatsarchiv Dresden.

14. Oktober 2015, 19.00 Uhr – Historische Gesellschaft des Kantons Aargau – Dr. Mathias Fuchs (Leutwil): Der Wiener Kongress und die Umgestaltung Europas 1813-1815, Ort: Bahnhofstraße 6, Windisch.

15. Oktober 2015, 18.15 Uhr – Burgenfreunde beider Basel – Johannes Waldschütz: Kooperation-Konfrontation- Kommunikation? Basel, das Königtum und die Habsburger im 14. Jahrhundert, Ort: Hörsaal im Pharmazie-Historischen Museum Basel.

15. Oktober 2015, 18.30 Uhr – Historischer Verein der Pfalz – Prof. Dr. Kurt Andermann (Karlsruhe/Freiburg): Franz von Sickingen und Götz von Berlichingen. Zeitgenossen, Altersgenossen, Standesgenosse, Vortragssaal des Stadtarchivs Ludwigshafen.

24. Oktober 2015, 10.15 Uhr – Grenzüberschreitendes Kolloquium des Netzwerks Geschichtsvereine – Laurent Naas (F – Sélestat): Propos sur la circulation de manuscrits médiévaux dans le Rhin supérieur entre le Xe et le XVIIe siècle. L’exemple de l’ancienne bibliothèque épiscopale de Strasbourg, Ort: Landratssaal des Regierungsgebäudes, Liestal (CH, Baselland).

28. Oktober 2015, 18.30 Uhr – Institut für Geschichtliche Landeskunde, Universität Mainz – Wolfgang Breul: Franz von Sickingen und die Reformation, Ort: Historischer Ratssaal, Speyer.

31. Oktober 2015, 15.00 Uhr – Archäologische Bodenforschung Basel-Stadt – Von der Grabung zur Publikation: Auswertungen auf dem Münsterhügel, Ort: Petersgraben 11.

November

03. November 2015, 19.30 Uhr – Historischer Verein Durlach – Dr. Hansjörg Frommer (Karlsruhe): Durlach unter den Staufern, Bürgersaal im Rathaus Durlach.

04.November 2015, 16.00 Uhr – Gemeinsame Veranstaltung des Historischen Vereins Neustadt mit dem Förderverein Stadtmuseum – Prof. Klaus-Peter Schroeder (Uni Heidelberg): Tod den Scholaren. Studentenkrieg im spätmittelalterlichen Heidelberg, Museum Villa Böhm, Neustadt a. d. Weinstraße.

04. November 2015, 19.00 Uhr – Historische Gesellschaft des Kantons Aargau – Dr. Stephan Schwarz (Aarau): Der Bundesvertrag von 1815 und der Kanton Aargau, Ort: Bahnhofstraße 6, Windisch.

09. November 2015, 18.30 Uhr – Société pour la conservation des monuments historiques d’Alsace – Clément Feliu: Les fouilles d’Obernai en 2013. 6000 ans d’histoire au pied du mont Sainte-Odile, Maison de la Région, place Adrien Zeller, Strasbourg.

16. November 2015, 20.00 Uhr – Historischer Verein Speyer – Konrad Knauber M.A. (Tübingen): ”Das Fenster zum Hof”. Archäologische Zeugnisse des Speyerer Allerheiligenstifts, Villa Ecarius, Speyer.

18. November 2015, 18.00 Uhr – Société des Amis de la Cathédrale de Strasbourg – Bernard Xibaut (Straßburg): Jean Geiler ou l’impossible réforme des institutions ecclésiastiques, Palais Universitaire, Straßburg.

22. November 2015, 15.00 Uhr – Breisgau-Geschichtsverein Schau-ins-Land – Stephanie Zumbrink, M.A.: Familienführung durch das Freiburger Münster, Treffpunkt: Historisches Kaufhaus, Freiburg.

25. November 2015, 19.30 Uhr – Breisgau- Geschichtsverein Schau-ins-Land – Dr. Heinz Krieg (Uni Freiburg): Zur neuen Datierung der Ersterwähnung Bad Krozingens (<<Scrozzinca >>): 799 oder 801? , Ort: Litschgikeller, Bad Krozingen.

Donnerstag, 26. November 2015, 18.15 Uhr – Alemannisches Institut Freiburg – Prof. Dr. Volker Schupp und PD Dr. Stefan Seeber (Freiburg): Sangspruchdichter als Schulmeister. Sind Walter von Breisach und der Kanzler Berufswechsler?, Bibliothek des Alemannischen Instituts.

30. November 2015, 20.00 Uhr – Historischer Verein Speyer – Prof. Dr. Gerhardt Fouquet (Kiel): Der Kaiser und seine Stadt. Maximilian I., die Stadt Speyer, der Bischof und das Speyerer Domkapitel, Villa Ecarius, Speyer.

Dezember

3. Dezember 2015, 19.30 Uhr Geschichtsfreunde Kapplertal Christine Schmitt: „Der selige Markgraf Bernhard von Baden“. Leben und Verehrungsgeschichte im Spiegel der Zeit, Ort: Winzergenossenschaft Waldulm, Weinstr. 7.

7. Dezember 2016, 18.30 Uhr – Société pour la Conservation des Monuments historiques d’Alsace – Georges Bischoff: Conférence Homère au Ballon d’Alsace. Le chant du Rosemont. De l’épopée à l’histoire, Ort: Maison de la Région au Wacken, Strasbourg

10. Dezember 2015, 18.00 Uhr, Buchvorstellung »Auf Jahr und Tag. Freiburgs Geschichte in der Neuzeit, Parler-Saal im Freiburger Münsterbauverein e.V., Schoferstraße 4

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.